1. Männer mit bitterer Heimniederlage

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Am vergangenen Sonntag empfing die Mannschaft vom Trainergespann Felix Klepzig/Denny Stübe die Spielgemeinschaft Pessin/Paulinenaue. Es war ein enges Duell auf Augenhöhe zu erwarten, da die Mannschaft aus Pessin vor Spielbeginn den 3. Tabellenplatz belegte.

 

 

Mit dem Anpfiff der Partie übernahmen die Hausherren sofort die Kontrolle über das Spielgeschehen. Im Verlauf der ersten Halbzeit erarbeitete man sich einige hochkarätige Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Zunächst konnte Janek Nowadnick, nach einem tollen Pass in die Tiefe, freistehend mit Tempo auf das gegnerische Tor zulaufen. Im Strafraum legte er den Ball auf den mitgelaufenen André Ziehm zurück, dessen Schuss jedoch im letzten Moment geblockt wurde. Nur kurze Zeit darauf scheiterte Silvio Peters mit einem Distanzschuss an der Unterlatte, Steffen Kirchner traf anschließend nur den Außenpfosten. Folglich ging es mit einem ernüchternden 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Die Borussen kontrollierten Spiel und Gegner, agierten jedoch mit zunehmender Spielzeit weniger zielstrebig. Nichtsdestotrotz erarbeitete man sich weitere Torchancen, die erneut ungenutzt blieben. Nach einer tollen Einzelaktion konnte sich Toni Boywitt am rechten Flügel durchsetzen und in den Strafraum eindringen, doch auch er scheiterte aus kurzer Distanz am gegnerischen Torhüter. In der 80. Minute wurde das Spiel schließlich gänzlich auf den Kopf gestellt. Nach einer Flanke vom linken Flügel erzielte Steven Liniek, mit der ersten größeren Chance des Spiels, die Führung für die Gäste. Sichtlich geschockt vom Gegentreffer erspielten sich die Brandenburger keine weiteren Torchancen, sodass die Partie mit 0:1 endete.
Eine äußerst bittere Niederlage am Ostermontag für die Hausherren, wenn man die zahlreichen vergeben Möglichkeiten und die Kontrolle über den Spielverlauf bedenkt.

Am kommenden Sonntag wartet bereits das nächste Topspiel. Die Männer von der Massowburg reisen zum SV Ziesar, Anstoß der Partie ist um 15 Uhr.

 

Sponsoren