1. Männer mit torlosen Remis gegen Viktoria Brandenburg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Am 29. Spieltag erwarteten die Mannen von der Massowburg den FSV Viktoria Brandenburg zum Derby. Bei herrlichem Frühlingswetter wollte Borussia die drei Punkte einholen und die Tabellenführung in der Kreisliga verteidigen.

 


In den ersten Minuten versuchte Borussia Druck aufzubauen und den Gegner laufen zu lassen. In dieser Phase konnte Viktoria gut gegenhalten und versuchte mit weiten Bällen Nadelstiche zu setzen. Die erste nennenswerte Chance hatte Borussia. Aus circa 30 Metern flog ein langer Freistoß Richtung zweiten Pfosten, aber Borussia schaute nur zu und spekulierte in dieser Situation nicht.

Ab der 20. Spielminute versuchte auch Viktoria mitzuspielen und versuchte sich spielerisch Chancen zu erspielen. Ein Schuss in der 24. Spielminute verfehlte knapp das Gehäuse. In der 35. Minute wurde Erik Glatzer mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Borussia versuchte mit drei Mann zu stören, aber Erik Glatzer scheiterte mit seinem Schuss am stark haltenden Martin Hempel. Nach dieser Chance passierte nicht mehr viel und beide Mannschaften verabschiedeten sich in die Halbzeit.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit passierte nicht viel. Nach 10 Minuten kam die erste Chance. Doppelpass auf der linken Seite und Toni Meurer flankte in den 16ner, wo Christian Kluge keinen Druck auf den Ball ausüben konnte und Viktoriakeeper Patrick Preißer locker aufnehmen konnte.

Ab der 65. Spielminute erhöhte Borussia erneut den Druck und Viktoria machte hinten mit 9 Spielern dicht. Durch die kompakt stehende Abwehr fand Borussia nur Chancen in Fernschüssen, aber diese konnten pariert werden oder gingen am Gehäuse vorbei. Mit der Einwechslung von Florian Przewosnik kam nochmal etwas Schwung in die Partie. Gleich in seiner ersten Aktion konnte Przewosnik sich auf der rechten Seite durchsetzen, aber der Schuss landete am Außennetz. Das war auch die fast letzte Chance im Spiel und nach drei Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Auch im achten Spiel nach einander bleibt Borussia Brandenburg ungeschlagen und konzentriert sich jetzt auf das nächste Derby.

Am kommenden Sonntag reisen unsere Mannen zum Johannesburger Anger, wo um 15:00 Uhr das Auswärtsspiel gegen Lok Brandenburg II stattfindet.

 

Sponsoren