Veranstaltung

Für weitere Information einfach

auf das jeweilige Plakat klicken.

Information:

Der FC Borussia Brandenburg ist

Mitglied im Jugendförderverein

Havelstadt Brandenburg

Facebook - Fanpage

___________________

1. Männer mit Auswärtssieg in Tremmen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Am vergangenen Sonntag war die 1. Männermannschaft des FC Borussia Brandenburg zu Gast in Tremmen. Das Hinspiel hatten die Borussen auf heimischen Platz klar und deutlich mit 5:0 gewonnen und man merkte den Gastgebern an, dass es diesen Sonntag anders werden sollte.

 

 

Die Mannschaft von Wachow/Tremmen stand sehr gut in der Defensive und war beherzter in den Zweikämpfen, die Borussen, mit viel Selbstvertrauen angereist, kamen nicht richtig ins Spiel und mussten in der 23. Spielminute durch einen Sonntagsschuss von Robert Sandek das 0:1 hinnehmen. In der Vergangenheit rüttelte ein Rückstand die Mannschaft meist auf und die Mannen von der Massowburg begannen das Zepter an sich zu reißen, diesen Sonntag leider nicht. Es wurde zu oft über Schiedsrichterentscheidungen diskutiert und dem Gegner zu viel Platz gelassen. In der 38. Spielminute erhöhte der Gastgeber durch eine schöne Einzelaktion von Christian Ziers auf 2:0. Kurz vor der Pause hatten die Borussen noch eine gute Möglichkeit via Freistoß den Anschlusstreffer zu markieren, aber der an diesem Tag gut aufgelegte Torhüter der Gastgeber vereitelte diesen Schuss. Direkt nach diesem Freistoß pfiff Schiedsrichter Michael Nixdorf zum Pausentee.

In der Halbzeitpause fand Trainer Felix Klepzig die richtigen Worte und seine Mannschaft zeigte in der 2. Halbzeit ein anderes Gesicht. Die Zweikämpfe wurden nun angenommen und der Gegner mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrückt. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte Christian Kluge in der 65. Spielminute den 2:1 Anschlusstreffer erzielen. Man merkte den Gastgebern nun die Nervosität an und die Zuspiele fanden nicht mehr den Mitspieler. In der 80. Spielminute konnte sich Edeljoker Florian Przewosnik nach schöner Einzelleistung in die Torschützenliste eintragen und den umjubelten 2:2 Ausgleich erzielen. Wachow/Tremmen nun sichtlich geschockt schlug die Bälle nur noch weg ohne ein eigenes Aufbauspiel zu betreiben. Fünf Minuten nach dem Ausgleich wurde Spielgestalter Samuelson Savicevik Mota im Strafraum zu Fall gebracht und dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen, Kapitän René Kopka versenkte sicher zum 3:2 Endstand. In den letzten Spielminuten gab es keine nennenswerten Aktionen mehr und Schiedsrichter Michael Nixdorf pfiff die Partie nach drei minütiger Nachspielzeit ab.

Am Ende ein verdienter, wenn nicht auch glücklicher Sieg der Borussen, Schiedsrichter Nixdorf hatte mit beiden Mannschaften keinen einfachen Sonntag erwischt und die ein oder andere gelbe Karte mehr hätte die Partie vielleicht etwas beruhigen können. Am Ostermontag erwartet die Borussia dann das Tabellenschlusslicht aus Bamme um 15 Uhr an der heimischen Massowburg.

 

Advent Advent

Sponsoren