Veranstaltung

Für weitere Information einfach

auf das jeweilige Plakat klicken.

Information:

Der FC Borussia Brandenburg ist

Mitglied im Jugendförderverein

Havelstadt Brandenburg

Facebook - Fanpage

___________________

1. Männer gewinnen nach Aufholjagd mit 3:2

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Mit einem schnellem Aufbauspiel von Anfang an und frühem Druck wollte Einheit Bamme die Borussia nicht ins Spiel kommen lassen.

 

 

Mit dieser Spielweise war Borussia Brandenburg überfordert und so nutzte Bamme einen Stellungsfehler der Borussenabwehr in der 9. Spielminute für die 1:0 in Führung, die auch Torwart Martin Hempel nicht mehr verhindern konnte. Dieser Führungstreffer stärkte Einheit Bamme und so machten diese druckvoll weiter. Borussia schaffte nicht, ihr Spiel wie gewohnt aufzubauen, gleichzeitig wurde Bamme von Minute zu Minute stärker, jedoch stand bei der Torerzielung das Glück nicht auf deren Seite. In der 32. Minute kam Borussia durch Sebastian Schmidt dann doch einmal gefährlich vor das gegnerische Tor. Seinen vom Torwart abgeprallten Schuss bekam dieser im Nachfassen jedoch noch zu halten. Einen anschließenden Freistoß für die Einheit aus ca. 35 Metern wurde direkt auf das Borussiator gehämmert, prallte von der Latte auf Rene Babetzki, der nur noch in das leere Borussentor zur 2:0 Führung einschob. Kurz vor dem Pausenpfiff schaffte es dann doch Sebastian Schmidt seine 11 zu erlösen und verkürzte nach gutem Zuspiel von Christopher Mahlow auf 2:1.

Mit breiter Brust und hoher Motivation kam Borussia wie ausgewechselt aus der Kabine und erzielte durch einen eigentlichen Flankenversuch von Toni Boywitt den 2:2 Ausgleich. Die Borussia erarbeitete sich nun immer mehr Ballbesitz und setzte Einheit Bamme unter Druck. So war es Christian Kluge, der nach Vorlage von René Kopka in der 74. Minute die mittlerweile verdiente Führung erzielen konnte. Nach zwei weiteren Großchancen und 6 Minuten Nachspielzeit pfiff der gut pfeifende Schiedsrichter Frank Hegner ab. Dieser Sieg war eine geschlossene Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit.

Nächste Woche erwartet man zum Stadtderby die SG Lok Brandenburg II. Anpfiff an der heimischen Massowburg ist 12:00 Uhr.

 

Advent Advent

Sponsoren