Veranstaltung

Für weitere Information einfach

auf das jeweilige Plakat klicken.

Information:

Der FC Borussia Brandenburg ist

Mitglied im Jugendförderverein

Havelstadt Brandenburg

Facebook - Fanpage

___________________

FC Borussia mit deutlichem Sieg im Stadtderby

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Am vergangenen Sonntag kam es zum Stadtderby auf der Scholle, der FC Borussia Brandenburg war beim SV Empor Brandenburg. Die Borussen von der Massowburg gingen als Favorit in die Partie und wurden dieser Rolle auch gerecht. Mit einem deutlichen 6:0 konnte sich die Mannschaft von Trainer Felix Klepzig am Ende durchsetzen.

 

 

 

Zum ersten Mal in dieser Saison konnte Klepzig die gleiche Mannschaft aufs Feld schicken, welche in der letzten Woche im Heimspiel den VfL Nauen II ebenfalls mit 6:0 besiegen konnte. Die Borussen nahmen sofort das Heft des Handels in die Hand und erspielten sich gute Möglichkeiten. Bereits in der 5. Spielminute konnte Tobias Bade seine Farben in Führung bringen, mit dieser Führung im Rücken lief der Ball gut durch die eigenen Reihen und das Eigentor von Empor-Kapitän Chris Guderjan zum 2:0 brachte die Gäste endgültig auf die Siegerstraße. Noch vor der Pause konnte Sebastian Schmidt das längst fällige 3:0 erzielen. Mit diesem Spielstand schickte Schiedsrichter Jens Kapons die Spieler in die Halbzeitpause.

Zum Anpfiff der zweiten Halbzeit setzte leichter Nieselregen ein, was die Ballkontrolle nicht einfacher machte. Borussia machte dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten, sie schnürten den Gegner weit in der eigenen Hälfte ein und versuchten über die Außen zum Torerfolg zu gelangen. Ein Doppelschlag in der 48. und 50. Minute durch Christian Kluge und dem starken Sebastian Schmidt brachte die Gäste mit 5:0 in Front. Danach wechselte Trainer Felix Klepzig durch und brachte neue Kräfte. Für Marcel Weise (61.), David Brendel (64.) und Christopher Stübe (70.) kamen Andy Willnat, Gino Koschate und Thomas Watzke ins Spiel, alle Spieler fügten sich mit ihrer Leistung nahtlos ein und dies brachte dem Spielverlauf keinen Abbruch. Nach einem Foul im Strafraum an Christian Kluge verwandelte Kapitän Tobias Liepe den Ball sicher zum 6:0 Endstand in den Maschen.

Nach den Osterfeiertagen ist dann am 03.04.2016 um 15:00 Uhr die Spielgemeinschaft Wusterwitz/Rogäsen zu Gast an der Massowburg.

 

Advent Advent

Sponsoren