Veranstaltung

Für weitere Information einfach

auf das jeweilige Plakat klicken.

Information:

Der FC Borussia Brandenburg ist

Mitglied im Jugendförderverein

Havelstadt Brandenburg

Facebook - Fanpage

___________________

FC Borussia Brandenburg verliert drei Punkte und Kapitän Stübe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Für die 1. Männermannschaft des FC Borussia Brandenburg kommt es in diesen Wochen knüppeldick, erst vor zwei Wochen hatte sich Stürmer Christopher Berthold einen Knorpelschaden im Knie zugezogen und gestern In Wachow musste Kapitän Denny Stübe in der 18. Spielminute mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt werden.


 

 

Für beide Mannschaften ist der Abstiegskampf ein aktuelles Thema und so spielten beide Mannschaften abwartend und zurückhaltend. Keiner wollte den ersten Fehler machen und den frühen Rückstand in Kauf nehmen. In der 18. Spielminute verletzte sich Kapitän Denny Stübe schwer am Knie und das Spiel musste für mehrere Minuten unterbrochen werden. Als es dann wieder los ging merkte man den Borussen an das sie noch unter Schock standen und Wachow das Spiel überließen, diese machten jedoch nichts aus ihren guten Chancen. In der 32. Minute musste Trainer Dietmar Drabow dann ein zweites Mal wechseln, Christopher Stüber zerrte sich bei einem seiner schnellen Antritte und für ihn kam David Brendel in die Partie. Die Gastgeber konnten kurz vor der Pause zwei Chancen zur 2:0 Halbzeitführung nutzen. Danach pfiff Schiedsrichter Finn Trautermann zur Halbzeitpause.

 

Dietmar Drabow fand in der Halbzeitpause die richtigen Worte und sein Team versuchte nun die drei Punkte für ihren verletzen Kapitän zurück zu holen. In der Folge vergaben die Borussen durch Mariano Bess, Andy Willnat und Christopher Mahlow mehrere gute Chancen zum Ausgleichstreffer. Keeper Ben Teschner konnte sich mit mehreren guten Paraden auszeichnen und hielt die Führung für seine Farben fest. Nach einer Flanke von Tobias Liepe wehrte ein Abwehrspieler des Gastgebers mit der Hand ab, den fälligen Strafstoß verwandelte Kevin Brandt sicher zum 2:1 Anschlusstreffer (54.). Die Borussen berannten immer wieder das Tor des Gastgebers und scheiterten meist kläglich. In Halbzeit zwei kamen die Wachower auf einen Torschuss der von Torhüter Christoph Ulrich pariert werden konnte. Viele kleine Fouls sorgten immer wieder für Unterbrechungen welche den Spielern aus Wachow Zeit zum verschnaufen brachte. In der 83. Spielminute zog der völlig überforderte Schiedsrichter Finn Trautermann die Rote Karte für Sebastian Schmidt. Kurz darauf musste auch ein Wachower Mittelfeldspieler nach einem taktischen Foul vorzeitig zum Duschen.  Borussia schaffte es nicht aus dem deutlichen Chancenplus den Ausgleich zu erzielen und geht am Ende als Verlierer vom Platz. Durch den Sieg des SV Ziesar über Alemania Fohrde ist man nun wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. In der kommenden Woche ist die Borussia aus Belzig zu Gast an der Massowburg.

 

 

 

Advent Advent

Sponsoren