FC Borussia Brandenburg mit schwerem Heimspiel

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Nach der bitteren Niederlage in der Nachspielzeit letzte Woche beim SV Roskow müssen die Männer um Trainer Dietmar Drabow am Sonntag beim Heimspiel gegen Empor Schenkenberg Moral zeigen und versuchen das Spiel positiv zu gestalten.


 

 

Das dies allerdings keine einfache Sache wird ist allen bewusst. Der Gast aus Schenkenberg liegt aktuell mit 33 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz und hat mit Rico Schilling den treffsichersten Angreifer (20 Treffer) der Kreisoberliga in seinen Reihen.


Fehlen wird hingegen der Gelb gesperrte Sebastian Gaidecka aber auch auf Seiten der Borussia muss Dietmar Drabow zwei Spieler ersetzen. Zum einen ist dies sein Kapitän Denny Stübe, der in der Vorwoche bereits vorzeitig von Schiedsrichter Ingo Bernburg zum Duschen geschickt wurde sowie Christopher Berthold der seine 5. Gelbe Karte sah. Die Partie wird von Martin Krause um 15:00 Uhr an der Massowburg angestoßen.


Bereits um 12:30 Uhr treffen beide Reservemannschaften der Vereine an der Massowburg aufeinander. Dort sind die Rollen aber eher vertauscht, die Borussen leichter Favorit gegen den Tabellensiebten der 2. Kreisklasse B.

 

Sponsoren