Veranstaltung

Für weitere Information einfach

auf das jeweilige Plakat klicken.

Information:

Der FC Borussia Brandenburg ist

Mitglied im Jugendförderverein

Havelstadt Brandenburg

Facebook - Fanpage

___________________

FC Borussia Brandenburg verliert gegen den SV Roskow in der Nachspielzeit

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

In der 91. Spielminute verwandelt der Roskower Ron Peukert eine Ecke direkt zum 2:1 und was auch gleich den Endstand bedeutete.

 

 

Den Ausgang dieser Partie hatten sich die Borussen von der Massowburg sicher anders vorgestellt, mit einem Sieg wollte man wieder etwas näher an die obere Tabellenhälfte rutschen oder zumindest den Abstand nicht größer werden lassen. Nun muss man schon langsam den Blick nach unten richten und aufpassen das man nicht noch etwas mit dem Abstiegskampf zu tun bekommt.


Die Zuschauer sahen ein Spiel wo Chancen Mangelware waren, viele kleine Fouls und Ballverluste im Mittelfeld das Bild trübten. Als in der 29. Spielminute ein Eckball scharf in den Borussen-Strafraum segelt bekommt ein Spieler den Ball an die Hand und der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde und zeigte zu recht auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Frank Henkel sicher links unten. Dies sollte ein Weckruf für die Borussen sein, nur zwei Minuten später schlug Torhüter Martin Hempel den Ball fast über den kompletten Platz, Christopher Stübe rannte an seinen Gegenspielern vorbei und überlupfte den heraus stürmenden Roskower Torwart Daniel Wessel. Dies waren dann aber auch schon die Einzig nennenswerten Szenen der 1. Halbzeit.


Nach der Halbzeit das gleiche Bild wie in Halbzeit eins, Chancen blieben Mangelware und erst die letzten 10 Minuten sollten noch mal ein Paar Aktionen bringen. In der 80. Spielminute rennt ein Roskower Stürmer in zwei Borussen-Verteidiger und der Schiedsrichter zeigte nicht nur auf den Elfmeterpunkt sondern zeigte auch Kapitän Denny Stübe die Ampel Karte für dieses Foul. Den fälligen Elfmeter kann Martin Hempel glänzend parieren und seine Mannschaft somit weiter im Spiel halten. Nur drei Minuten später läuft der Torschütze zum 1:0, Frank Henkel allein auf das Tor von Martin Hempel zu verzieht aber und sein Schuss geht links am Tor vorbei. Als sich alle schon mit dem 1:1 Unentschieden abgefunden hatten gab es nochmal Ecke für die Heimmannschaft und Ron Peukert schaffte mit dieser direkt verwandelten Ecke den viel umjubelten 2:1 Siegtreffer.

Am nächsten Sonntag im Heimspiel gegen Schenkenberg wird man mehr als eine Schippe drauflegen müssen um zählbares an der Massowburg zu behalten.

 

Advent Advent

Sponsoren