SG Eintracht Friesack - FC Borussia Brandenburg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

FC Borussia Brandenburg zum Jahresabschluss mit 3:0 Auswärtserfolg in Friesack


Im letzten Punktspiel des Jahres 2014 konnte die 1. Männermannschaft um Trainer Dietmar Drabow einen zu jeder Zeit ungefährdeten 3:0 Erfolg feiern.

 


Die Gastgeber gaben in den ersten Minuten der Partie das Tempo an, die Borussen mussten sich erst mal sortieren. Die erste gute Möglichkeit zur 1:0 Führung hatte René Kopka, eine gute Flanke von Sebastian Schmidt konnte er im Strafraum nicht richtig kontrollieren und ein Friesacker Abwehrspieler konnte in höchster Not klären. Nur wenige Minuten später war es erneut René Kopka, die Friesacker-Hintermannschaft kann den Ball nur zur Mitte klären. Sein Schuss aus der zweiten Reihe wird stark vom Friesacker Schlussmann Stefan Thomas gehalten. In der 33. Spielminute wird Sebastian Schmidt auf der Außenbahn gut in Szene gesetzt, dieser kann sich bis zur Grundlinie durchsetzen und seine flache Eingabe kann der gut postierte René Kopka zur viel umjubelten 1:0 Führung verwerten. Danach zog sich die Borussia mit der Führung im Rücken etwas zurück, Friesack konnte aber nichts Verwertbares daraus machen. Als sich alle schon auf den Pausentee eingestellt hatten traf Christopher Mahlow zum wichtigen 2:0 Pausenstand. Christopher Berthold wird mit einem öffnenden Pass in die Spitze geschickt, seinen klugen Querpass muss der Mitgelaufene Christopher Mahlow nur noch einschieben.


Nach der Pause kamen die Gastgeber gefährlich zurück, einen Schuss aus 20 Metern ins linke untere Eck kann Borussen-Torhüter Christoph Ulrich in bester Manier klären. Es dauerte bis zur 77. Spielminute ehe die Borussen wieder zuschlugen. Eine gut getretene Ecke von Sebastian Schmidt konnte Christopher Berthold mit dem Kopf zur 3:0 Führung verwerten. Für ein kurzes Raunen in der Schlussphase sorgte der Bärenstarke Schlussmann der Borussen, nach einem vertändelten Ball im eigenen Strafraum brauchte der Friesacker Stürmer eigentlich nur noch einschieben, verfehlte jedoch knapp das Tor.

Mit diesen Drei Punkten verabschieden sich die Borussen nun in die wohlverdiente Winterpause, nun heißt es Kräfte sammeln um in der Rückrunde wieder in die Top 5 der Kreisoberliga zu gelangen und im Kreispokalhalbfinale erfolgreich zu sein.

 

Sponsoren