FSV Optik Rathenow - FC Borussia Brandenburg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

1. Männer mit klaren 6:1 Auswärtssieg in der Optikstadt


Bei herrlichen Temperaturen und schönen Sonnenstrahlen war die 1. Männermannschaft bei der Oberligareserve von Optik Rathenow zu Gast und konnte dieses Auswärtsspiel am Ende deutlich mit 6:1 gewinnen.

 


Nachdem man aus den vergangenen zwei Punktspielen nur einen Punkt holen konnte, sahen die Zuschauer von Anfang an eine Borussia die unbedingt mit drei Punkten zurück in die Havelstadt fahren wollte. Die erste hochkarätige Chance hatte Christopher Stübe in der 17. Spielminute als er nach einer schönen Kombination durchs Mittelfeld nur den Pfosten traf. Nur zwei Minuten später die zu diesem Zeitpunkt völlig verdiente Führung für die Mannschaft von Trainer Dietmar Drabow. Nach einer gut vors Tor geschlagenen Ecke von Sebastian Schmidt war Andy Willnat im Strafraum mit dem Kopf zur Stelle und versenkte den Ball unhaltbar zum 1:0 im gegnerischen Gehäuse. In den folgenden Minuten stand die Optik-Abwehr massiv unter Druck und konnte sich kaum mehr aus der eigenen Hälfte befreien. Ein Schuss von Christopher verfehlte in der 25. Minute das Tor nur knapp. Danach näherte sich Optik dem Borussenschlussmann Christoph Ulrich, dieser konnte die gute Möglichkeit aber vereiteln. In der 32. Spielminute schlug erneut Sebastian Schmidt eine Ecke scharf vor das Tor, dieser Ball landete auf dem Kopf eines Optiker-Spielers der nur noch ins eigene Tor zum 2:0 klären konnte. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielte Mariano Bess einen klugen Ball in die Schnittstelle zu Christopher Stübe, dieser erlief sich den Ball, umkurvte den Torwart und schob souverän zum 3:0 in der 34. Minute ein. Mit dem Pausenpfiff fiel dann auch noch das 4:0, Mariano Bess konnte sich auf der linken Außenbahn durchsetzen und den Ball überlegt am Torwart vorbei ins Tor schieben. Danach pfiff Schiedsrichter Torsten Dresler zur Pause.


In der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer das gleiche Bild wie vor der Pause, Optik weit in der eigenen Hälfte und die Borussia ständig im Vorwärtsgang. In der 50. Spielminute verfehlte ein Schuss von Christopher Mahlow das gegnerische Gehäuse nur knapp. Nur zwei Spielminuten später konnte Christopher Stübe seinen zweiten Treffer an diesem Tag erzielen, nach einem schön getretenen Freistoß von Mariano Bess war er im Strafraum mit dem Kopf zur Stelle und verwandelte sicher. Nach diesem Treffer zum 5:0 wechselten beide Mannschaften ordentlich durch, nach einem Ballverlust im Borussen-Mittelfeld konnte Christopher Ulrich den ersten Torschuss noch abwehren, blieb jedoch im zweiten Versuch chancenlos und Optik erzielte den Ehrentreffer in der 81. Minute. Christopher Berthold konnte nur drei Minuten später wieder den alten Abstand von 5 Toren herstellen. Sein abgefälschter Schuss aus der 2. Reihe rutscht Keeper Jean-Pierre Pacher durch die Finger und trudelt zum 6:1 Endstand ins Netz. In den letzten 5. Minuten passierte nicht mehr viel und Schiedsrichter Torsten Dresler pfiff pünktlich ab.

 

Sponsoren