Veranstaltung

Für weitere Information einfach

auf das jeweilige Plakat klicken.

Information:

Der FC Borussia Brandenburg ist

Mitglied im Jugendförderverein

Havelstadt Brandenburg

Facebook - Fanpage

___________________

FSV Groß Kreutz - FC Borussia Brandenburg II

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

2. Männer des FC Borussia Brandenburg mit knappen Auswärtssieg

Bei herrlichem Fußballwetter musste die Reserve des FC Borussia Brandenburg am 9. Spieltag der 2. Kreisklasse B bei der punktgleichen Vertretung des FSV Groß Kreutz antreten. Mit dem überzeugenden Sieg der Vorwoche hatte man genügend Selbstbewusstsein im Gepäck und peilte auch in Groß Kreutz einen Auswärtsdreier an.  Ein Blick aufs Tableau zeigte aber schon vor dem Anpfiff, dass es kein Selbstläufer werden sollte, da die Heimelf im bisherigen Saisonverlauf nur 17 Gegentore kassiert hat, was für die 2. Kreisklasse B einen guten Wert darstellt.

 


In der Anfangsphase übernahm der FC Borussia Brandenburg sofort die Initiative. Leichte Ballverluste, ungenaue Zuspiele und viele unnötige Einzelaktionen ließen aber keinen ordentlichen Spielfluss Zustandekommen, so dass vieles nur Stückwerk blieb und die Abwehr der Heimmannschaft kaum gefordert wurde. Trotz der mangelnden Spielanlage ergaben sich einigen Torchancen, die zum Teil kläglich vergeben oder durch den gut aufgelegten Torhüter des FSV vereitelt wurden. Groß Kreutz stand tief in der eigenen Hälfte und versuchte mit langen Bällen für Entlastung zu sorgen. Nennenswerte Chancen konnte sich die harmlos wirkende Heimelf jedoch nicht herausspielen. Folgerichtig sahen die 20 Zuschauer in der ersten Hälfte keine Tore.


Umstellungen in der Pause sorgten nach dem Seitenwechsel für eine besser spielende Borussia aus Brandenburg. Die Gäste traten nun geschlossener auf und präsentierten sich endlich als Team. Die Folge waren zahlreiche Chancen, bei denen nur der Torhüter und der schwer bespielbare Rasen einem Torerfolg im Weg standen. Der FSV blieb weiter harmlos und konnte keine Offensivakzente setzen. Wenn aus dem Spiel heraus einfach kein Tor gelingen will, muss meistens eine Standartsituation herhalten. So war es auch an diesem Sonntag. Ein von Marcell Kapitzke getretener Freistoß gelangte in der 71. Minute über Umwege zu Maximilian Schwarzelt, welcher aus 12 Metern überlegt links unten zum viel umjubelten Führungstreffer einschob. In der letzten viertel Stunde war der Auswärtssieg zu keiner Sekunde richtig gefährdet, da die Spieler der Borussia nun auch kämpferisch gegenhielten und die Führung verteidigten. Durch den ein oder anderen Konter hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können, mehr als ein Pfostentreffer sprang aber nicht mehr bei raus, so dass der Schiedsrichter die Partie ohne großartige Nachspielzeit beendete.


Mit diesem hochverdienten Auswärtssieg konnte die Reserve des FC Borussia Brandenburg auf den 5. Tabellenplatz vorrücken und will den positiven Trend ins nächste Heimspiel (09.11.2014) gegen den FSV Wachow/Tremmen II mitnehmen.

 

Advent Advent

Sponsoren