SV Alemania 49 Fohrde - FC Borussia Brandenburg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

1. Männer mit ersten Punkten auf fremden Platz

Am einem herrlichen Spätsommertag und bestem Fußballwetter musste die Mannschaft von Trainer Dietmar Drabow zum Auswärtsspiel nach Fohrde reisen. Drabow konnte erstmals in dieser Saison mit der gleichen Startelf wie beim 6:1 Sieg aus der Vorwoche gegen den SV Ziesar 31 antreten.

 

 

Borussia begann wie immer mit viel Pressing und Ballkontrolle, bis zur ersten guten Chance mussten die Fans nicht lange warten. In der 7. Spielminute setzte Christopher Stübe einen Schuss vom Strafraumeck nur knapp am Gehäuse von Fohrde Keeper Marcel Eichler vorbei. Fohrde konnte sich immer nur mit langen Bällen befreien, in der 23. Minute segelte ein scharf getretener Freistoß von Christopher Stübe durch den Strafraum und ein Fohrder Abwehrspieler konnte diesen im letzten Moment zur Ecke klären. Eine Minute später die nächste Großchance auf Seiten der Gäste, eine gute Eingabe von Sebastian Schmidt nahm Tobias Liepe direkt und Eichler konnte diesen Schuss nur nach vorne klatschen lassen, den Nachschuss setzte Liepe am Tor vorbei. In Minute 44 gab es denn erstmals Grund zum Jubeln, einen lang geschlagenen Ball aus dem Mittelfeld von Mariano Bess konnte Christopher Stübe mit dem Kopf zur 1:0 Führung verwerten. Im direkten Gegenzug musste man knapp vor der Pause fast den Ausgleich hinnehmen. Einen Freistoß von der rechten Seite konnte Marcel Weise nur zur Mitte abwehren und den gefährlichen Nachschuss parierte Torwart Martin Hempel glänzend. Danach pfiff Schiedsrichter Eduard Lohr zur Pause.



Nach der Pause dauerte es zehn Minuten ehe die Zuschauer die erste Chance des Spiels sahen, Toni Boywitt setzte sich auf der rechten Seite gut durch verzog dann aber beim Torschuss. Borussia zog sich nun etwas zurück und brachte Fohrde damit wieder näher an den Ausgleichstreffer, anstatt die Bälle sicher zum Nebenmann zu spielen wurden diese immer wieder lang nach vorn geschlagen. Einen dieser langen Bälle erlief Christopher Stübe in der 75. Spielminute legte sich den Ball aber ein wenig zu weit vor und scheiterte an Torwart Eichler. Borussia erkannte, dass man wieder mehr fürs eigene Spiel tun musste und erhöhte das Pressing. Tobias Liepe setzte seinen Gegenspieler am eigenen Strafraum so unter Druck das dieser den Ball vertändelte und Liepe den Ball auf den eingewechselten Steven Günther querlegte, dessen Schuss verpasste das Tor nur knapp. Das ersehnte 2:0 wollte einfach nicht fallen, der lange verletzte und kurz zuvor eingewechselte Stephan Bruttel legte in der 90. Minute einen Ball Christopher Stübe gut auf, dieser musste sich aber wieder am gut aufgelegten Torwart der Gastgeber geschlagen geben. Danach pfiff Schiedsrichter Eduard Lohr die Partie mit 3 Minuten Nachspielzeit ab. Mit diesem Sieg konnte man sich auf den 4. Platz in der Tabelle schießen.

 

Sponsoren