FC Borussia Brandenburg II - Eintracht Falkensee

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Eintracht Falkensee mit klarem Sieg gegen die Reserve des FC Borussia Brandenburg

Die Reserve des FC Borussia Brandenburg musste sich heute dem Tabellenführer aus Falkensee deutlich mit 0:7 geschlagen geben. Bereits nach vier Minuten lag man durch einen Doppelpack von Sercan Yolcu mit 0:2 im Rückstand.

 

 

Die Randberliner agierten schnell und zweikampfstark und ließen ihr Können bereits letzte Woche beim 20:1 Sieg gegen den FC Deetz aufblitzen. Borussia versuchte hinten dicht zu machen und vorne durch Kapitzke und Watzke Nadelstiche zusetzen, dies gelang eher schmeichelhaft. Bis zur Pause musste man noch zwei weitere Gegentreffer zum 0:3 und 0:4 hinnehmen.


Nach der Pause stellte Trainer Nachtigall noch defensiver auf da der Kräfteverschleiß durch die hohe Laufleistung in der ersten Hälfte zu spüren war. Falkensee konnte mit einem Doppelschlag in der 58. Bzw. 60. Spielminute verdient auf 6:0 erhöhen. Trainer Nachtigall brachte Nachwuchstalent Philipp Herdam ins Spiel der mit einigen guten Aktionen seinen Können aufblitzen ließ und seine Mitspieler ein ums andere Mal gut in Szene setzte. In der 75. Minute musste man dann schließlich noch das 0:7 hinnehmen was auch gleichzeitig den Endstand bedeutete. Schiedsrichter Hartmut Kabelitz pfiff die Partie nach 90 gespielten Minuten pünktlich ab.

 

Sponsoren