Veranstaltung

Für weitere Information einfach

auf das jeweilige Plakat klicken.

Information:

Der FC Borussia Brandenburg ist

Mitglied im Jugendförderverein

Havelstadt Brandenburg

Facebook - Fanpage

___________________

1. Männer mit Derbysieg gegen Stahl Brandenburg II eine Runde weiter

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Mit einem 2:0 Sieg über die Brandenburgligareserve von Stahl  Brandenburg hat die 1. Männermannschaft den Einzug ins Achtelfinale des diesjährigen Vereinspokals perfekt gemacht.

 

Die Startaufstellung musste im Vergleich zur Vorwoche wieder auf einigen Positionen umgestellt werden. Borussia versuchte von Beginn an mit schnellen Bällen in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Die erste nennenswerte Chance nutze dann Mariano Bess und versenkte sicher zum 1:0 in der 17. Spielminute. Mit der Führung im Rücken wurde dann einen Gang zurückgeschaltet und man lauerte auf Fehler des Gegners. Als dann in der 26. Minute Toni Boywitt frei vor Keeper De Souza Rosa auftauchte parierte dieser glänzend. In der 40. Spielminute war es dann wieder der Agile Boywitt der mit einem Schuss aus der zweiten Reihe nur knapp das Tor verpasste. Als sich alle schon auf den Halbzeitpfiff des Schiedsrichters einstellten konnte sich Dennis Prinz auf der Außenbahn gut durchsetzen und im Strafraumzentrum verpasste Stürmer Christopher Berthold nur knapp. Danach pfiff Schiedsrichter Lähme zur Halbzeit.


Nach der Pause sahen die Zuschauer ein Spiel wo sich beide Mannschaften nichts schenkten und Zweikämpfe auch mal härter geführt wurden. In der 55. Spielminute musste Christoper Berthold verletzungsbedingt durch Thomas Watzke ausgewechselt werden. Nach einem gut getretenen Freistoß von Christopher Stübe verpasste Mariano Bess in der 60. Minute mit einem Kopfball nur knapp das Tor. Auch Borussenkeeper Martin Hempel konnte sich in der 70. Minute auszeichnen, einen strammen Schuss von Martin Kahl konnte er mit einem tollen Reflex aus dem Winkel kratzen. Nur wenige Minuten später prüfte Kahl Keeper Hempel erneut mit einem Freistoß vom Strafraumeck, auch dieser Ball wurde sicher gehalten. Kurz vor dem Abpfiff gab es noch mal einen schönen Spielzug, Christopher Stübe schickte den kurz zuvor eingewechselten David Brendel auf der Außenbahn steil, dieser ließ seinen Gegenspieler im eins gegen eins stehen und flankte dann wieder auf Christopher Stübe der eiskalt zum 2:0 aus kurzer Distanz vollstreckte. Wenige Minuten später pfiff Schiedsrichter Dennis Lähme die Partie ab.

 

Advent Advent

Sponsoren