Information:

Der FC Borussia Brandenburg ist

Mitglied im Jugendförderverein

Havelstadt Brandenburg

Facebook - Fanpage

___________________

Spielberichte der Jugendmannschaften vom Wochenende

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

D2-Junioren - SpG BSC Rathenow/Großwudicke 4:8

Am vergangenem Sonntag reisten wir nach Großwudicke um dort unser 2. Ligaspiel zu bestreiten.

In der ersten Halbzeit wurde uns allen ein munteres Fußballspiel gezeigt. Chancen über Chancen wurden erspielt. Unsere Jungs erspielten sich ein leichtes Chancenplus, netzten aber Ihre 100%-tigen nicht ein. Die Spielgemeinschaft BSC Rathenow/Großwudicke hingegen nutzte fast jede Chance, was demzufolge zur 4:2 Halbzeitführung reichte.

In der zweiten Halbzeit dauerte es nicht lange und wir konnten gleich auf 4:3 verkürzen. Der Gegner war sichtlich geschockt. Weiter kombinierten unsere Jungs auf dem Spielfeld. Aber vor dem Tor fehlte es an Kaltschnäuzigkeit. Der Gegner spielte weiterhin mit, dieser nutzte weiter mit einer enormen Effizienz seine Chancen und machte Tor für Tor. Zum Schluss gab es für uns noch einen Treffer für die Ergebniskorrektur. Endstand 8:4 für die Heimmannschaft. Leider verletzte sich unser Torhüter 10 Minuten vor dem Spielende und musste ausgewechselt werden.

Besonders zu erwähnen ist die Torhüterleistung von Julian sowie natürlich unsere Torschützen Laurin (2 Tore) und Levon (2 Tore).

Fazit:

Vieles wurde bereits aus dem Training umgesetzt, hier wird weiter akribisch daran gearbeitet sich Chancen zu erarbeiten und diese auch effektiv zu nutzen. Unsere Jungs ließen zu keiner Zeit nach und waren auch im Spiel trotz Rückstand konzentriert und gewillt weiter für den Erfolg zu kämpfen.

E-Junioren - SV Alemania 49 Fohrde 8:6

Der 2. Spieltag fand in Fohrde bei der dort heimischen Mannschaft SV Alemania 49 Fohrde bei herausragendem Wetter statt. Beide Mannschaften gingen spielstark in die erste Halbzeit. Früh gingen die Gastgeber nach unseren mehrfach, nicht genutzten Torchancen in Führung. Doch nach einem Tor lies sich keiner entmutigen und wir zogen den Gastgebern gleich durch Luca Schwäbe. Der Ausgleich war da und beide Mannschaften kämpften um den Führungstreffer. Auch dieses Mal waren es die Fohrderjungs, die sich die Führung holten, jedoch kam die direkte Antwort von einem genialen Pass von Luca Schwäbe auf Sean Ensminger, der goldrichtig stand und den Torwart keine Chance gab. 2:2 der Zwischenstand zur Trinkpause. Das Spiel ging weiter und schon traf Alemania wieder. Diesmal bauten sie die Führung auf 4:2 aus. Kurz vor der Halbzeit kam der Fehlpass von Fohrde. Friedrich Brandt ertappte den Ball und brachte ihn im Netz unter. mit diesem 4:3 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ging es intensiv in die zweite Halbzeit. Luca Schwäbe war es, der den Ausgleich mit einem herausragendem Solo sicherte. Die Borussen liesen nicht locker und holten sich den Führungstreffer durch Leon Kinberger. Doch damit nicht genug, Frederik Köhler packte noch ein Tor oben drauf. Zwischenstand zur Trinkpause 4:6 für die Gäste aus Brandenburg. Die letzten 10 Minuten des wechselhaften Spiels brachen an. Die Gastgeber verkürzten die Führung unserer Jungs auf 5:6. Zunehmend wurden die Fans, Trainer und auch die Spieler nervöser. Zwei Großchancen wurden durch die Gastgeber von Fohrde vereitelt. Torwart Magnus Rohrschneider war an diesem Tag ein wichtiger Rückenhalt in dieser Schlussphase. Wieder wurde die Führung ausgebaut auf 5:7. Ein Querpass von Frederik Köhler auf Friedrich Brandt wurde sicher untergebracht. Doch auch Fohrde biss noch einmal die Zähne zusammen und verkürzten auf 6:7.

Alle Außenstehende bangten um den Sieg, doch dann wurde es unglücklich für die Gastgeber. Nach der ausgeführten Ecke von Luca Schwäbe auf Julius Krellenberg ging der Ball in Richtung Tor, prallte an dem Verteidiger ab und rollte ins Netz. Der Torwart hatte keine Chance zu reagieren. Es ertönte der erlösende Abpfiff. Das Spiel endete 6:8 für unsere Borussia. Die Borussen waren erleichtert als sie die 3 weiteren Punkte mit an die Massowburg nehmen konnten.

 

 

Sponsoren