1. Männer setzen Serie fort

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Nach dem knappen 3:2 Auswärtssieg gegen den SV Großwudicke empfingen die Brandenburger am vergangenen Sonntag den Seeburger SV.

 

 

Die Gastgeber versuchten den Gegner früh unter Druck zu setzen und erspielten sich schnell erste Tormöglichkeiten. Dieses Engagement wurde in der 10. Spielminute belohnt. Nach einem Ball von Sebastian Schmidt hinter die gegnerische Abwehrreihe war es Stürmer Julian Schwandt, der den Ball zum 1:0 im Tor versenkte. Mit der Führung im Rücken beherrschten die Brandenburger das Spielgeschehen und ließen dem Gegner wenig Raum für Aktionen. Da es keine weiteren Tore zu verzeichnen gab, ging es mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang investierten die Gäste vom Seeburger SV mehr in ihre Offensive und versuchten den Aufbau der Hausherren früh zu stören. Doch die Spieler des FC Borussia Brandenburg kamen weiterhin zu einigen Tormöglichkeiten, welche lange Zeit ungenutzt blieben. In der Schlussphase entwickelte sich ein spannendes Spiel. Nachdem sich Fahad Alenezi schwer verletzt hatte, mussten die Hausherren in Unterzahl agieren. Inmitten der Seeburger Schlussoffensive entschied der Schiedsrichter plötzlich auf Strafstoß. Nach Rücksprache mit dem Linienrichter nahm er seine Entscheidung schließlich zurück, es blieb bei der 1:0 Führung.

Während der fünfminütigen Nachspielzeit dann die Entscheidung: nach einem Konter der Brandenburger setzte sich Julian Schwandt erneut durch und schob den Ball überlegt ins kurze Eck ein. Der 2:0 Heimsieg war besiegelt.

Am kommenden Wochenende reist die Mannschaft um das Trainergespann Klepzig/Stübe zum Auswärtsspiel nach Pessin. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr.

Wir wünschen unserem Spieler Fahad Alenezi alles Gute und eine schnelle Genesung.

 

Sponsoren